Wir sind in Notfällen für Sie da: Notruf 118

Pressmulden-Brand

Am 13.10.2019 um 21:28 Uhr, wurde die Feuerwehr Stadt Bremgarten aufgeboten, weil die Einsatzzentrale die Meldung einer Rauchentwicklung im Bereich eines Industriebetriebes an der Luzernerstrasse in Bremgarten erhielt.

Der am Ereignisort eingetroffene Einsatzleiter stellte fest, dass aus einer Pressmulde, welche im hinteren Teil des Industriebetriebes stand, dichter Rauch und Flammen zu sehen waren. Sofort wurde entschieden, mittels Schnellangriff das Feuer unter Atemschutz zu bekämpfen und mit weiteren Druckleitungen die Pressmulde zu kühlen.

Auf Grund der Tatsache, dass von aussen das brennende Material innerhalb der Pressmulde weder gelöscht werden konnte noch unklar war, wieviel Material das tatsächlich brennt, wurde ein Hackenlastwagen der Firma Stöckli Transporte, ein Schnittstellenpartner der Feuerwehr Stadt Bremgarten, aufgeboten. Mit dem Lastwagen konnte die Pressmulde umgestellt und schliesslich der Inhalt geleert werden.

Auf Grund der enormen Hitzeentwicklung sowie des noch vorhandenen Mottbrandes musste unter Atemschutz das Material zerlegt und längere Zeit gekühlt werden. Ein Angehöriger der Feuerwehr organisierte seinen privaten Frontlader, mit welchem schliesslich das Material in eine separate Mulde eingeladen und der Schadenplatz gereinigt werden konnte.

Nach 01:00 Uhr konnte der Einsatz beendet werden und alle Feuerwehrleute in die doch kurze Nachtruhe entlassen werden.

Wir danken allen Feuerwehrleuten und Einsatzkräften, dem Chauffeur der Firma Stöckli Transport AG wie auch dem Sicherheitsbeauftragten der betroffenen Firma für den professionellen Einsatz und die super Zusammenarbeit.




Stichwörter: feuerwehr bremgarten, feuerwehr, einsatz, feuerwehr stadt bremgarten, bremgarten, presscontainer, brand, feuer, rauch, industrie, wasser, mulde, dampf, oberebene, einsatz, atemschutz